Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Zweiter Weltkrieg: Rommels Schatz

Gold und Silber liegen vor Korsika auf dem Meeresgrund, so das Gerücht, Kriegsbeute aus Nordafrika. Wer der Legende auf den Grund geht, findet sich unversehens im dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte wieder: dem Holocaust.
Lagerwärter pressen inhaftierten Juden Geld und Juwelen ab, Wehrmachtssoldaten ziehen nachts plündernd durch das jüdische Viertel von Tunis. Im Januar 1943 haben diese Übergriffe solche Ausmaße angenommen, dass die jüdische Gemeinde ausgerechnet Rauff um Schutz anfleht. Und tatsächlich werden – zumindest für eine kurze Zeit – deutsche Patrouillen zur Sicherung für die jüdischen Quartiere abgestellt. Wie verzweifelt müssen die Menschen gewesen sein, um denjenigen um Hilfe zu bitten, der Juden in die Lager schickt und unter Androhung von Erschießungen Geld erpresst – bis Kriegsende waren es insgesamt knapp neunzig Millionen Francs.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 05/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns einer Schlafepidemie, Geschichten und Wilhelm II.

Spektrum der Wissenschaft – Dezember 2016

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Spektrum der Wissenschaft mit Hitlers Atombombe. Außerdem im Heft: das glymphatische System, Rosetta und vieles mehr

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!