Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Ross und Reiter

Beim Ausreiten sei der junge Pharao Tutanchamun verunglückt und später seinen Verletzungen erlegen, mutmaßten Mediziner, und die Medien verbreiteten die Nachricht. Doch der König ist vermutlich nie geritten.
Er war kein sonderlich bedeutender Pharao, und doch steht sein Name synonym für Glanz und Glamour der ägyptischen Herrscher: Tutanchamun (etwa 1333 – 1323 v. Chr.). In der Liste der Mythen steht an prominenter Stelle der Tod des Herrschers im Alter von maximal zwanzig Jahren. ...

Am 6. Januar 2005 durchleuchtete ein Computertomograf den Leichnam. Ende November des vergangenen Jahres verkündete der ägyptische Radiologe Ashraf Selim die vermeintliche Sensation: ein Bruch des linken Oberschenkelknochens knapp über dem Kniegelenk. Da alle Zeichen einer Heilung fehlten, habe diese Verletzung wohl zum Tod geführt. ...

Einer der beteiligten Wissenschaftler ergänzte noch, diese Art Verletzung sei bei Reitern weit verbreitet. ... Vom Pferd gefallen anstatt von Halunken gemeuchelt – das hatte seinen Reiz. Doch so einfach ist die Sache nicht. Denn eine nicht ganz unwichtige Frage in diesem Zusammenhang lautet: Gab es in Ägypten überhaupt Reitpferde?

Kennen Sie schon …

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2019: Gold

Jahrtausendealte Schätze als Symbole einstiger Macht - Bronzezeit: Das Rätsel des mykenischen Goldes • Wikinger: Ringe für die Krieger des Königs • Haiti: Sklaven in den Minen der spanischen Eroberer

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 1/2019: Mythos Alexander der Große

Visionär, Halbgott und Pragmatiker - Perser: Ihre ausgefeilte Organisation spielte Alexander in die Hände • Babylon: Zwischen Befreiung und Besatzung • Diadochenkriege: Der lange Kampf um Alexanders Erbe

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2018

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 3/2018: Mumien (REM-Mannheim)

Mumien: Die geheimnisvollen Boten längst vergangener Kulturen • Tutanchamun: Vaterschaftstest nach 3300 Jahren • Inka: Opfer für die Götter der Anden • Friedhöfe: Wenn Körper nicht zu Staub zerfallen

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!