Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Wunder des Weltalls: Rund ist bevorzugt

Am 2. März 2018 gewann Maciej Libert dieses Komposit vom Mondaufgang über Bremerhaven. Er schreibt: "Durch viele Staubpartikel in den unteren Atmosphärenschichten erschien der Mond ungewöhnlich tiefrot – ein wunderschöner Anblick!"

In den großen Dimensionen bestimmt die Gravitation die Form der Materie. Ohne den Einfluss von großräumigem Drehimpuls ballt sie sich kugelförmig zusammen. Unser Sonnensystem hält zahlreiche Beispiele parat: Planeten, viele Monde, die größeren Asteroiden und natürlich die Sonne. Kugelförmig erscheinen uns aber auch manche Planetarischen Nebel. Wir sehen eine leuchtende, expandierende Gasschale, die der gealterte Stern in ihrem Zentrum vor einer Weile abgestoßen hat.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!