Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schenken: Wünsch dir was!

Bei der Suche nach passenden Weihnachtsgeschenken für Familie und Freunde verzweifeln wir regelmäßig. Dabei zeigen Studien: Das perfekte Präsent muss weder teuer noch besonders kreativ sein.
Schöne Bescherung?Laden...

Ein Schlitten, eine Puppe, ein Hund – so einfach machte es der Wunschzettel einst, uns zu Weihnachten zu beschenken. Spätestens seitdem wir erwachsen geworden sind, haben Freunde und Familie es jedoch deutlich schwerer, ein passendes Präsent für uns zu finden. Und auch wir selbst verzweifeln regelmäßig bei der alljährlichen Geschenkejagd. Denn selbst wenn wir denen, die wir beschenken wollen, besonders nahestehen, fällt es uns manchmal erstaunlich schwer einzuschätzen, worüber sie sich wohl am meisten freuen würden: ein Buch vielleicht, etwas Dekoratives für die Wohnung – oder doch lieber eine Konzertkarte der Lieblingsband?
Der Brauch des Schenkens ist in vielen Kulturen fest verankert ...

12/2013

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 12/2013

Kennen Sie schon …

Geld - Von Münzen bis Kryptowährungen

Spektrum Kompakt – Geld - Von Münzen bis Kryptowährungen

Viele reden nicht gern über Geld - dabei gibt es viele spannende und auch erschreckende Aspekte. Wie hat sich der Geldverkehr aus Tauschmitteln entwickelt? Was ist von Kryptowährungen zu halten? Macht Geld wirklich glücklich - und welche Folgen hat anhaltende Armut?

Aufmerksamkeit und Konzentration

Spektrum Kompakt – Aufmerksamkeit und Konzentration

Konzentriert an einer Aufgabe arbeiten, die gesamte Aufmerksamkeit auf etwas lenken - was geschieht dabei eigentlich in unserem Gehirn? Warum fällt das Menschen unterschiedlich schwer? Und warum beherrschen manche Multitasking so viel besser als andere?

04/2019

Spektrum - Die Woche – 04/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Alpen, der Antarktis und E-Sports.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Dunn, E. W. et al.: The Gift of Similarity: How Good and Bad Gifts Influence Relationships. In: Social Cognition 26, S. 469-481, 2008

Flynn, F. J., Adams, G. S.: Money Can't Buy Love: Asymmetric Beliefs About Gift Price and Feelings of Appreciation. In: Journal of Experimental Social Psychology 45, S. 404-409, 2009

Gino, F., Flynn, F. J.: Give Them What They Want: The Benefits of Explicitness in Gift Exchange. In: Journal of Experimental Social Psychology 47, S. 915-922, 2011

Zhang, Y., Epley, N.: Exaggerated, Mispredicted, and Misplaced: When "It's the Thought That Counts" in Gift Exchanges. In: Journal of Experimental Psychology 141, S. 667-681, 2012