Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schlichting!: Schnell und schmerzlos – Physik am Morgen

Über eine nicht ganz gesellschaftsfähige, aber physikalisch hochinteressante Methode, heiße Getränke zu kühlen
© Richard ZinkenLaden...
Man kennt das: Kurz bevor morgens der Bus kommt, ist der Kaffee (oder Tee) noch viel zu heiß. Schmerzlosen Genuss erlangen wir in der Eile nur, wenn wir uns auf mehr oder weniger lautstarkes Schlürfen verlegen – und damit physikalisch höchst trickreich vorgehen. Rein praktisch gesehen kann nämlich, wer schlürft, den thermischen Energiestrom zwischen heißem Getränk und empfindlichen Schleimhäuten recht präzise steuern.

Die Rückkopplungswege sind so kurz, dass sich die entscheidenden Schlürfparameter fast instantan an die jeweiligen Trinkbedingungen anpassen lassen. Zum einen kann der geschickte Schlürfer den Unterdruck...
März 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft März 2009

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!