Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Meisterwerk: Schneller, höher, weiter

Mit einem Automobil in voller Fahrt gelang Luigi Russolo 1913 ein herausragendes Werk der frühen futuristischen Malerei – eine Ikone ungebremster Technikbegeisterung am Anfang des 20. Jahrhunderts.
BildLaden...
Eine Straße ist nicht zu sehen, auch keine Bäume, Passanten oder anderen Fahrzeuge. Lediglich die blauschwarze Wundermaschine und die »Kraftlinien« aus Rot und Blau, die Dynamik, Energie und Intensität ausdrücken, betont noch durch die feurig gelben Spuren, welche die Reifen des utopischen Gefährts hinterlassen.

Was Luigi Russolo 1913 auf die Leinwand bannte, hatte zu seiner Zeit noch kein Mensch so gesehen. Tatsächlich glichen die Automobile jener Jahre eher pferdelosen Kutschen. Zwar hatten die Turiner Fiat-Werke bereits 1899 die industrielle Fertigung von Automobilen in Angriff genommen, ihre Produkte waren aber immer noch die reinsten Luxus­güter. Immerhin: Die ersten Rennwagen erreichten um 1900 schon Spitzengeschwindigkeiten um 100 Kilometer pro Stunde – hatten aber mit den behäbigen Kraftfahrzeugen wohlhabender Bürger nicht viel gemein …

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!