Direkt zum Inhalt

Anatomie: Schön - schöner - Cerebellum!

Das Kleinhirn koordiniert Bewegungen – so weit ist die Sache klar. Wie es das anstellt, wissen Forscher allerdings immer noch nicht genau. An seiner Schönheit und dem geordneten Aufbau können wir uns trotzdem erfreuen.
Neuroanatomen beschäftigen sich mit allen möglichen Teilen des Nervensystems, vom Rückenmark bis zum Frontallappen. Doch ihre heimliche Liebe gehört dem Kleinhirn. Denn das Cerebellum, so die lateinische Bezeichnung, ist unstrittig einer der wohlgeformtesten Teile unseres Denkapparats. So waren auch nur die blumigsten Begriffe gerade gut genug, als es darum ging, seine einzelnen Strukturen zu bezeichnen ...
November 2006

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist November 2006

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipp:

Kahl, W., Frotscher, M.: Taschenatlas der Anatomie, Bd. 3: Nervensystem und Sinnesorgane. Stuttgart: Thieme 2005 (9. Aufl.).