Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Welt der Wissenschaft: SCHWERPUNKTTHEMA: Astronomie und Bildung

Die Qualität des Bildungssystems in Deutschland ist ein Dauerthema. Mängel in der Konzeption der überall eingeführten Bachelor- und Master-Studiengänge veranlassen Studierende an vielen Hochschulen zu lang anhaltenden Protesten. In den alten Bundesländern sollen die Inhalte der bisher 13 Schuljahre nun in zwölf Jahren vermittelt werden – unter Beibehaltung der gesamten Wochenstundenzahl, was zu einer deutlich höheren Belastung der Schüler führt. In diese allgemeine Situation mischt sich nun die Forderung hinein, Astronomie bundesweit als Pflichtschulfach einzuführen. Am 12. November 2009 wurde den Kultusministerien, den Landtagen, dem Deutschen Bundestag und Spitzenvertretern des Bundes ein offener Brief zugestellt, der bundesweit zwei Jahreswochenstunden Astronomie im letzten Schuljahr der Mittelstufe für alle Schüler empfiehlt und die Ausbildung speziell qualifizierter Astronomielehrer fordert.
Januar 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Januar 2010

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!