Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Sexualisierte Gewalt: Tatort Schule

Begrapscht, zu Nacktfotos gedrängt oder verbal belästigt: Viele Jugendliche leiden unter sexuellen Übergriffen – durch Gleichaltrige!
Eine junge Schülerin dreht sich im Klassenzimmer um.Laden...

Ein Zwölfjähriger aus Duisburg fasst einer Gleichaltrigen an die Brust. In Nieder­bayern fahndet die Polizei nach einem Jugendlichen, der in der Bahn seinen Penis entblößte und Mädchen körperlich bedrängte. Und in Berlin sollen 14-Jährige eine Mitschülerin sogar missbraucht haben.

Teenager, die Teenager sexuell belästigen oder sogar tätlich werden? Das scheint vielleicht ungewöhnlich, doch Zeitungsmeldungen wie die obigen zeigen vermutlich nur die Spitze des Eisbergs. Tatsächlich erfolgen entsprechende Übergriffe im Jugendalter überwiegend durch Altersgenossen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Erhebung unter mehr als 2700 Schülern in Hessen. In der Speak!-Studie, einer Kooperation der Universitäten Marburg und Gießen, befragten Forscher im Jahr 2016 Neunt- und Zehntklässler zu ihren Erfahrungen mit sexueller Gewalt. Demnach hatte beinahe jeder vierte bereits selbst einen sexuellen Übergriff erlebt. Die Täter: in den meisten Fällen Jugendliche ...

6/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 6/2018

Kennen Sie schon …

14/2019

Spektrum - Die Woche – 14/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Impfen, Klimaschutz und Narzissten.

11/2019

Spektrum - Die Woche – 11/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Pille, dem Erdöl und Schwarzen Löchern.

Highlights 1/2019

Gehirn&Geist – Highlights 1/2019: Lernen und Gedächtnis

Besser lernen: Die fünf effektivsten Strategien • Persönlichkeit: Wie Erinnerungen uns prägen • Amnesie: Blackout im Gehirn

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp und Quellen

Literaturtipp

Allroggen, M. et al.: Umgang mit sexueller Gewalt in Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Eine praktische Orientierungshilfe für pädagogische Fachkräfte. Hogrefe, Göttingen 2017

Leitfaden für Pädagogen, insbesondere in Internaten und in der Jugendhilfe

Quellen

Maschke, S., Stecher. L.: Sexualisierte Gewalt in der Erfahrung Jugendlicher. Öffentlicher Kurzbericht, 2017

Schmid, C.:: Sexuelle Übergriffe an Kindern und Jugendlichen in der Schweiz. Formen, Verbreitung, Tatumstände. . UBS Optimus Foundation, Zürich 2012