Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Sicheln, Kometen und ein Feuervogel

Als innerer Nachbarplanet zeigt uns die Venus ein Wechselspiel an Formen, wie wir sie auch vom Mond her kennen. Allerdings ändert sich im Zuge ihres Umlaufs nicht nur die Sichelgestalt, sondern in erheblichem Maß auch die Größe: Ihr Winkeldurchmesser beträgt in Erdferne rund zehn Bogensekunden, in Erdnähe ist er sechsmal so groß. Am 25. März 2017 erreichte die Venus ihre untere Konjunktion, stand also zwischen Sonne und Erde – und ließ sich in diesen Tagen wegen ihrer gleichzeitig großen ekliptikalen Breite sowohl als Abend- wie auch als Morgenstern beobachten.
Zunehmender Mond als Sichel über Bergen.Laden...
Mai 2017

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum Mai 2017

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!