Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Spektrum der Wissenschaft frei zugänglich.

Medizin: So baut sich der Geist den Körper

Eckart Löhr über "Mind & Body - Wie unser Gehirn die Gesundheit beeinflusst" von Johann Caspar Rüegg
Mind & BodyLaden...
Der Versuch eines ganzheitlichen Ansatzes in der Medizin ist so alt wie das menschliche Denken. Bereits in Platons Dialog "Charmides" heißt es, man müsse ein Augenleiden vom Kopf her behandeln, den Kopf aber vom ganzen Körper aus. Der ganze Körper wiederum könne nur von der Seele aus geheilt werden. Für die moderne Auffassung der Psychosomatik ist es allerdings nicht nötig, die wissenschaftlich nur schlecht fassbare Instanz "Seele" als Verursacher körperlicher Krankheiten zu bemühen. Es genügt, auf ihren materiellen Träger zurückzugreifen: das Gehirn.

Johann Caspar Rüegg, emeritierter Physiologieprofessor und selbst Fachmann auf dem Gebiet der neurobiologisch fundierten Psychosomatik, will mit dem vorliegenden Buch das neue Verständnis dieser medizinischen Teildisziplin darstellen, mit dem Ziel, "die Kluft zwischen einer rein somatisch orientierten Medizin und einem ganzheitlichen, psychosomatischen Krankheitsverständnis" zu überbrücken...
September 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft September 2011

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!