Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Geometrie: So ist die Welt sicher nicht gebaut

Christoph Pöppe über "So ist die Welt gebaut – Die kosmologische Bedeutung der Heiligen Geometrie" von John Michell und Allan Brown
So ist die Welt gebautLaden...
"Das Buch der Natur ist in der Sprache der Mathematik geschrieben" (Galilei) – schon recht, aber man kann sich in dieser Sprache auch Unfug zusammenfantasieren. Eine prominente Fehlinterpretation stammt von Johannes Kepler, der die Bahnen der Planeten und die fünf platonischen Körper abwechselnd ineinanderschachtelte und damit die Bahnradien erklären wollte. Kepler selbst hat sich noch rechtzeitig von derartigen Ideen verabschiedet, um die wahren Gesetze der Planetenbewegung zu entdecken. Aber sie leben fort, und im Geist von John Michell (1923 – 2009) sogar bis in die jüngste Vergangenheit...
Mai 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Mai 2011

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!