Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Gesundheitspolitik: Schluss mit der Sonderregelung

Die Ausbildung zum Psychotherapeuten ist lang, unstrukturiert und schlecht bezahlt, kritisieren Experten. Nun soll ein neues Direktstudium die Lage verbessern.
Hand schreibt auf HeftLaden...

Psychotherapeut zu werden, muss man sich leisten können. So war es zumindest bis jetzt. Denn die Ausbildung ist langwierig und teuer. Psychologen, die sich für diesen Beruf entscheiden, müssen nach einem mindestens fünfjährigen Studium zusätzlich eine dreijährige Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten absolvieren. Diese erfolgt an staatlich anerkannten privaten Instituten und kostet normalerweise fünfstellige Summen: Zwischen 10 000 und 40 000 Euro zahlen die Anwärter aus eigener Tasche. Zwar bekommen die angehenden Therapeuten meist etwas Geld, wenn sie in späteren Abschnitten der Ausbildung in einer Klinik arbeiten. Die Vergütung während der praktischen Tätigkeit ist jedoch gesetzlich nicht geregelt und fällt dementsprechend meist dürftig aus.

Für die Auszubildenden, die oft direkt von der Universität kommen, sind die Kosten deshalb eine enorme finanzielle Belastung. Viele sind gezwungen, einen Kredit aufzunehmen oder wieder bei den Eltern einzuziehen. Für Katharina Simons, die sich gerade in Berlin zur Verhaltenstherapeutin ausbilden lässt, reichte der Lohn nicht zum Leben. Die allein erziehende Mutter musste beim Jobcenter aufstocken. »Hier findet eine soziale Auslese statt«, kritisiert sie. »Wer nicht von seinen Angehörigen unterstützt werden kann oder nicht genug angespart hat, muss andere Lösungen finden.«…

3/2020

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 3/2020

Kennen Sie schon …

07/2020

Spektrum - Die Woche – 07/2020

In dieser Ausgabe lesen Sie über den Flug des Solar Orbiter zur Sonne, das Jahr ohne Winter und das Goldrausch-Desaster von La Pampa

06/2020

Spektrum - Die Woche – 06/2020

In dieser Ausgabe erfahren Sie etwas über die Mammutjäger vom Rande des Eismeers, festgefrorene Forschern und lernen, welche Folgen es für Kinder hat, wenn ein Elternteil psychisch krank ist.

03/2020

Spektrum - Die Woche – 03/2020

Wieso Bons nicht ins Altpapier gehören und was die Feuer für Australiens Tierwelt bedeuten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Die anhaltende Dürre bedroht Deutschlands Wälder.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Adler, M. et al.: Meinungsbefragung Psychologiestudierender in Deutschland zur Novellierung des Psychotherapeutengesetzes. 2018. PDF abrufbar unter: https://bit.ly/37IbAXN

Deutscher Bundestag: Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Psychotherapeutenausbildung. Drucksache 19/9770, 2019. PDF abrufbar unter: https://bit.ly/39KvT8Q