Direkt zum Inhalt

Sonja und Lunic erforschen den Mars

Das Forscherpärchen Sonja und Lunic ist noch immer auf dem Roten Planeten unterwegs: auf der Suche nach dessen wässriger Vergangenheit und Fossilien.
Sonja und Lunic auf dem MarsLaden...
»Das ist Wahnsinn, Lunic: Der Marsroboter ›Spirit‹ sieht ja wie ein kleiner Geologe aus! Er hat einen Kopf mit zwei Videokameras als Augen und einen Arm mit vier Fingern! Damit kann er bestimmt bohren und Gesteinsproben analysieren.« »Ja, Sonja, und schau mal ganz genau hin, wie gut er ausgerüstet ist: In einem seiner Finger hat er sogar ein Mikroskop. Und er kann fast endlos fahren, da seine Batterien über Solarzellen vom Licht der Sonne immer wieder aufgeladen werden.« »Das ist hier auf dem Mars besonders wichtig wegen dem Mangel an Tankstellen! Es wäre toll, wenn wir auf der Erde die Energie der Sonne auch für den Autoverkehr nutzen würden. Spirit verschmutzt seine Umgebung überhaupt nicht! Aber was genau sucht er hier auf dem Mars?« »Bestimmt ist er hinter den Spuren von früheren Wasservorkommen her.« »Warum Wasser, Lunic? Ich sehe hier nur eine Wüste aus rotem Sand und kein Wasser! Woher kommt eigentlich diese rote Farbe?« »Vom Rost! Der Mars ist voller Eisen, und da es hier überall roten Boden gibt, muss es vor Millionen von Jahren viel Wasser gegeben haben. Wie du ja weißt, rostet Eisen, wenn es mit Wasser in Kontakt kommt.«
November 2006

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute November 2006

    Kennen Sie schon …

    Oktober 2020

    Sterne und Weltraum – Oktober 2020

    Invasion des Mars - Leben im All: Verräterische Spuren von Exoplaneten - Sagittarius A*: Neues Flackern am Schwarzen Loch - Mit Smartphone und eVscope zum Astrofoto - Astronomie digital: Live beobachten, weltweit vernetzt

    32/2020

    Spektrum - Die Woche – 32/2020

    Noch ist unbekannt, wer gegen Sars-CoV-2 immun ist – wir erklären, warum. Außerdem: wieso genau jetzt so viele Wespen unterwegs sind und wie Sie sich schützen können.

    September 2020

    Sterne und Weltraum – September 2020

    Komet NEOWISE: Grandiose Bilder eines Schweifsterns - Schwerelosigkeit: Auf der Suche nach neuen Materieformen - Milchstraßensystem: Gigantische Verbiegung rotiert im Raum - Poröser Asteroid: Raumsonde fotografiert Oberfläche von Ryugu - Mars in Opposition: Die Jagd nach Details beginnt schon jetzt

    Lesermeinung

    Beitrag schreiben

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!