Direkt zum Inhalt

Mimikry: Soziale Chamäleons

Häufig imitieren wir unbewusst die Sprache, Mimik oder Gestik anderer Menschen. Dieses Verhalten ist ein nützlicher Automatismus im sozialen Miteinander, denn es lässt uns sympathischer erscheinen. Die Psychologen Arnd Florack von der Zeppelin University in Friedrichshafen und Oliver Genschow von der Universität Basel fanden heraus, dass Mimikry sogar unser Konsumverhalten beeinflusst.
Wandlungsfähige SpeziesLaden...
Gibt es in Ihrem Freundeskreis ein Paar, das schon sehr lange verheiratet ist oder zusammenlebt? Wenn ja, dann kramen Sie einmal ein altes Foto von den beiden hervor und vergleichen Sie es mit möglichst aktuellen Schnapp­schüssen. Gemäß dem Ergebnis psychologi­scher Studien sollten Ihre Freunde sich über die Jahre ähnlicher geworden sein.
Dieses verblüffende Phänomen hat Robert Zajonc in den 1980er Jahren entdeckt. Der 2008 verstorbene Sozialpsychologe und seine Kollegen von der University of Michigan in Ann Arbor hatten ihren Versuchspersonen Porträtfotos von Paaren vorgelegt und deren äußerliche Ähnlichkeit beurteilen lassen. Tatsächlich wurden die Gesichtszüge langjähriger Partner als besonders ähnlich eingestuft. Noch erstaunli­cher: Je deutlicher sich die Physiognomie im Urteil der Probanden über die Jahre angeglichen hatte, desto zufriedener waren die Paare nach eigenen Angaben mit ihrer Beziehung ...
April 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist April 2010

Kennen Sie schon …

12/2017

Gehirn&Geist – 12/2017

Gehirn&Geist 12/2017 befasst sich mit Oliver Sacks und der Kreativität, stellt ein interessantes Experiment aus Island vor und erklärt Erinnerung. Außerdem: Hypnose und Eltern-Burnout.

Tarnen und Täuschen - Wie Tiere und Pflanzen tricksen

Spektrum Kompakt – Tarnen und Täuschen - Wie Tiere und Pflanzen tricksen

Tiere und Pflanzen sind große Schauspieler, um Beute, Bestäuber oder Samenverbreiter zu finden - oder um selbst zu überleben: ein Überblick zu Mimikry und Co.

Lesermeinung

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Berger, S. M., Hadley, S. W.: Some Effects of a Model's Performance on an Observer's Electromyographic Activity. In: The American Journal of Psychology 88(2), S. 263-276, 1975.

Chartrand, T. L. et al.: Beyond the Perception-Behavior Link. In: Hassin, R. R. et al. (Hg.): The New Unconscious. Oxford University Press 2005, S. 334-336.

Havas, D. A. et al.: Cosmetic Use of Botulinum Toxin Affects Processing of Emotional Language. In: Psychological Science, im Druck.

Ineichen, S. et al.: The Influence of Observed Body Movements on Consumer Behavior. In: Advances in Consumer Research 36, S. 997-998, 2009.

Lakin, J. L. et al.: I Am Too Just Like You: Nonconscious Mimicry as an Automatic Behavioral Response to Social Exclusion. In: Psychological Science 19(8), S. 816-822, 2008.

Stel, M. et al.: You Want to Know the Truth? Then Don't Mimic! In: Psychological Science 20(6), S. 693-699, 2009.

Tanner, R. J. et al.: Of Chameleons and Consumption: The Impact of Mimicry on Choice and Preferences. In: Journal of Consumer Research 34(6), S. 754-766, 2008.

Van Baaren, R. B. et al.: It Takes Two to Mimic. In: Journal of Perso­nality and Social Psychology 84(5), S. 1093-1102, 2003.

Van Baaren, R. B. et al.: Mimicry for Money: Behavioral Consequences of Imitation. In: Journal of Experimental Social Psychology 39(4), S. 393-398, 2003.

Zajonc, R. B. et al.: Convergence in the Physical Appearance of Spouses. In: Motivation and Emotion 11(4), S. 335-346, 1987.