Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Spätantike: "Ich will mich taufen lassen auf Deinen Namen"

Vor 1500 Jahren starb der Frankenkönig Chlodwig. Mit seinen Eroberungen legte der Merowinger das Fundament für das fränkische Großreich. Sein Übertritt zum katholischen Glauben wirkte sich auf das gesamte Mittelalter aus. Zu Lebzeiten hatte diese Entscheidung allerdings politische Gründe.
Laden...
Europa war im Umbruch: Das Weströmische Reich, über Jahrhunderte die führende Macht auf dem europäischen Kontinent, war in den Wirren der Völkerwanderung untergegangen. Den letzten Kaiser von Westrom, Romulus Augustulus, hatte der germanische Offizier Odoaker 476 vertrieben – an der Spitze eines Heeresaufstands stürzte er die kaiserliche Obrigkeit und schwang sich so zum ­König Italiens auf. Zwar gab es bereits seit dem 4. Jahrhundert einen oströmischen Kai­ser in Konstantinopel, der sich de jure auch als Oberhaupt des Westreichs verstand. Aber er konnte auf die westlichen Provinzen, die im heutigen Belgien, Frankreich oder Spanien liegen, keinen nachhaltigen Einfluss ausüben – seine Hauptstadt war schlicht zu weit weg.

Doch im Westen hatten sich längst neue Herrscher durchgesetzt: Neben den Ostgoten, die seit 493 unter Theoderich dem Großen in Italien herrschten, waren dies in Gallien vor allem die Franken. Ihr erster König Chlodwig – oder Chlodovech – aus dem Geschlecht der Merowinger hatte im Lauf seiner 30-jährigen Regierungszeit ein ansehnliches Gebiet erobert, das vom belgischen Tournai im Norden über Bordeaux im Westen, Toulouse im Süden bis in rechtsrheinische Gebiete des heutigen Deutschlands reichte ...

Kennen Sie schon …

01/2020

Spektrum - Die Woche – 01/2020

In dieser Ausgabe lesen Sie unter anderem über die Änderungen des Früherkennungsprogramms für Gebärmutterhalskrebs, den schwäbischen Dübelkönig Artur Fischer und Rote Schlangensterne, die ohne Augen sehen können.

Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Archäologie - Geschichte - Kultur 4/2019: Helden

Olympia: Von antiken Siegern und Versagern • Märtyrer: Glaubensstärke unter der Folter • Napoleon: General, Kaiser und Meister der Propaganda

Die Wikinger

Spektrum Kompakt – Die Wikinger

Die Wikinger waren Europäer, sie sprachen eine germanische Sprache, sie waren unsere Nachbarn. Gleichzeitig wirkt es, als hätten sie sich eine archaische Unbeugsamkeit bewahrt, als auf dem europäischen Festland längst Christentum und Reichspolitik Einzug gehalten hatten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!