Direkt zum Inhalt

Editorial: Spannendes für Profis und Amateure

Uwe ReichertLaden...

Liebe Leserin, lieber Leser,

nach technischen Verbesserungen nehmen die Gravitationswellendetektoren LIGO in den USA und Virgo in Italien in diesen Wochen ihren Messbetrieb wieder auf. Unterstützt werden sie von GEO600, einem kleineren Detektor in der Nähe von Hannover, an dem wesentliche der nun in LIGO und Virgo eingesetzten Komponenten entwickelt wurden. Während die Wissenschaft gespannt auf neue Messungen von Schwarzen Löchern und Neutronensternen wartet, die miteinander verschmelzen und dabei das Gefüge der Raumzeit erschüttern, stellen wir Ihnen in diesem Heft bereits den nächsten Schritt dieser Forschungsrichtung vor: LISA wird ein Gravitationswellenempfänger der Superlative sein, mit 2,5 Millionen Kilometer langen Interferometerarmen und bisher unerreichter Empfindlichkeit (siehe unsere Titelgeschichte ab Seite 26).

Die zu Grunde liegende Idee klingt abenteuerlich: Im Weltraum tauschen drei weit auseinanderstehende Satelliten Laserstrahlen aus und bestimmen damit ihren gegenseitigen Abstand mit schier unglaublicher Genauigkeit. Läuft eine Gravitationswelle durch diese riesige Anordnung, verändert sich die Länge der Interferometerarme um den Bruchteil eines Atomdurchmessers. Dass dieses Messprinzip funktio­niert, haben nicht nur die irdischen Detektoren bewiesen, sondern auch die Sonde LISA Pathfinder, welche die Technologie für LISA mit großem Erfolg im Weltraum erprobte.

Zwei weitere Artikel in diesem Heft möchte ich Ihnen besonders ans Herz legen – denn sie zeigen, dass Wissenschaft ein spannender Prozess ist, der nicht immer in sofortige Erfolge mündet. Davon weiß auch ein Lehrer zu berichten, der sich mit einigen seiner Schüler und Schülerinnen auf die Jagd nach Supernovae in fernen Galaxien begeben hat (siehe Seite 70). Und die harmlose Frage, ob Albireo tatsächlich ein Doppelstern ist, wie seit Langem angenommen, erwies sich als Ausgangspunkt für eine spannende Detektivgeschichte (siehe Seite 36 )!

Herzlichst grüßt Ihr

Uwe Reichert

April 2019

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum April 2019

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!