Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Schlichting!: Spiralwirbel in der Wasserschale

Jets aus Kohlenstoffdioxidgas versetzen Trockeneiskrümel in heftige Bewegung.
Spiralwirbel in Wasserschale
Es ist noch gar nicht lange her, da befanden sich die nächstgelegenen Trockeneisreservoire in beträchtlicher Entfernung. Auf dem Mars nämlich friert in jedem Winter Kohlendioxid aus der Atmosphäre aus, wird also zu Trockeneis, und lässt die jeweilige Polkappe wachsen. In schönem Kontrast zu diesem ganz allmählichen Wandel steht ein kleines Experiment, bei dem wir Trockeneiskrümel, wie sie sich mittlerweile in irdischer Eigenproduktion herstellen lassen, in eine Schale Wasser geben. Denn plötzlich entwickelt sich eine zeitrafferschnelle Dynamik, die uns ein geradezu kosmisch anmutendes Szenario von Gasjets und galaktischen Spiralen vor dem Hintergrund eines nachtschwarzen Sternenhimmels vorgaukelt.

Steigt die Temperatur von Trockeneis über seinen Schmelzpunkt von minus 78,5 Grad Celsius, überspringt der Feststoff den Übergang zur flüssigen Phase: Er sublimiert, wird also unmittelbar gasförmig. Wenn nun Bruchstücke aus Trockeneis auf Wasser treffen, gehen die größeren von ihnen auf Grund ihrer im Vergleich zu H2O größeren Dichte erst einmal unter, machen aber mit einer im Wasser aufsteigenden, durch die Sublima- tion genährten Gasfahne weiter auf sich aufmerksam...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Wie lebende Zäune Klima und Umwelt schützen

Hecken tun Umwelt und Klima gut. Allerdings müssten sie heute vielerorts erst wieder neu angelegt werden – in den letzten Jahrzehnten ist die Hälfte der grünen Zäune verloren gegangen. Außerdem in dieser »Woche«: wie ein brasilianischer Dino für eine postkoloniale Bewegung sorgte. (€)

Spektrum Kompakt – Negative Emissionen

Um den Klimawandel zu bekämpfen, wird auch über Maßnahmen diskutiert, mit denen Kohlendioxid wieder eingefangen wird. Was ist Stand der Dinge - und welche Alternativen gibt es gegebenenfalls noch, um den Ausstoß zu verringern?

Spektrum - Die Woche – »Wir decken Kriegsverbrechen auf der ganzen Welt auf.«

In dieser »Woche« unterhalten wir uns mit einer Journalistin, die für das Recherchenetzwerk Bellingcat arbeitet. Sie erzählt uns, wie Kriegsverbrechen aufgedeckt werden – auch in der Ukraine. Außerdem beschäftigen wir uns mit zwei Mythen: einem im Gehirn und einem unter dem Antarktiseis.

Schreiben Sie uns!

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!