Direkt zum Inhalt

Biologie: Sprachschule für Flughunde

Junge Flughunde erwerben ihre "Sprache" ähnlich wie Menschenkinder, berichten Zoologen der Universität Tel Aviv. Die Forscher um Yossi Yovel haben nachgewiesen, dass junge Nilflughunde (Rousettus aegyptiacus) ihre Kommunikationslaute von erwachsenen Tieren lernen. Das macht sie zu Modellorganismen für die Fähigkeit des "stimmlichen Lernens", die bis jetzt nur bei Menschen und Singvögeln untersucht ist.

Nilflughunde leben in großen Gruppen zusammen. Die Forscher trennten trächtige Weibchen von der Kolonie und hielten sie über die Geburt hinaus in isolierten Boxen. Da die Weibchen dort still bleiben, wuchsen ihre Jungtiere ohne Laute von Artgenossen heran. Auch nach der Entwöhnung hielten Yovel und sein Team die Jungtiere weiter in Isolation. Sie zeichneten deren Laute auf und verglichen sie mit den Äußerungen von Flughunden, die in der Kolonie aufwuchsen.

Beide Gruppen gaben anfangs dasselbe hochfrequente "Babybrabbeln" von sich, doch ihre Lautäußerungen entwickelten sich nach einiger Zeit auseinander. Die Rufe der in der Gruppe aufgezogenen Jungtiere passten sich denen der adulten Flughunde an, die isolierten Tiere hingegen hinkten in der Entwicklung hinterher. Erst als die Forscher beide Gruppen zusammenbrachten, holten Letztere ihren Rückstand auf. Weitere Versuche zeigten: Allein lebende Jungtiere, die aufgezeichnete Laute von Artgenossen vorgespielt bekommen, ahmen diese nach. Das Kommunikationsrepertoire von Nilflughunden ist somit nicht genetisch festgelegt, sondern erlernt.

August 2015

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft August 2015

Kennen Sie schon …

Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Biologie - Medizin - Hirnforschung 4/2019: Der Mensch

Ein einzigartiges Wesen - Kommunikation: Der Ursprung der Sprache • Steinzeit: Wie sich Homo sapiens durchsetzte • Aggression: Die Erfindung des Krieges

Dossier 3/2019

Gehirn&Geist – Dossier 3/2019: Mit viel Gefühl

Psychologen erforschen, wie wir zu einem erfüllten Leben finden - Lust und Liebe: Was passiert auf dem Weg zum Höhepunkt? • Sei mutig! So überwinden Sie die Angst vor dem Risiko • Gemeinschaft: Emotionen verstehen, Verbundenheit aufbauen

21/2019

Spektrum - Die Woche – 21/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Burnout, Walen und der Landwirtschaft.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!