Direkt zum Inhalt

Springers Einwürfe: Eigensinnige Hummeln

Warum ein Staat Individualisten braucht.

Im Vergleich zur Honigbiene spielt die Hummel für uns Menschen nur eine bescheidene Rolle. Während Imker seit Jahrtausenden den hoch organisierten Bienenstaaten Körbe und Kästen anbieten, um ihnen Wachs und Honig abzuluchsen, wurden die pummeligen Verwandten lange sich selbst überlassen – auch von der Wissenschaft. Der Verhaltensforscher Karl von Frisch (1886 – 1982) erhielt 1973 den Nobelpreis für die Erforschung der Tanzsprache, mit der Honigbienen einander detailliert über Richtung und Entfernung von Quellen ergiebigen Blütennektars informieren. So etwas hat die Hummel nicht zu bieten.

Immerhin schwirren und tänzeln auch Hummeln aufgeregt durch das Nest, wenn sie von erfolgreicher Nahrungssuche heimkehren, und verbreiten dabei den im Pelz mitgebrachten Blumenduft. Er wirkt auf die Artgenossen als – gegenüber dem Tanz der Honigbiene allerdings unpräzise – Aufforderung: Irgendwo dort draußen gibt es eine Nektar spendende Blumenart, die so duftet wie ich; worauf wartet ihr noch? ...

November 2014

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft November 2014

Kennen Sie schon …

44/2019

Spektrum - Die Woche – 44/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Feinstaub, einem Bären und Allergien.

28/2019

Spektrum - Die Woche – 28/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns Alzheimer, einem alten Schädel und den Bienen.

47/2018

Spektrum - Die Woche – 47/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns Gärten, der Quantenmechanik und dem Geschmackssinn.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Leadbeater, E., Florent, C.: Foraging Bumblebees Do Not Rate Social Information Above Personal Experience. In: Behavioural Ecology and Sociobiology 68, S. 1145 - 1150, 2014

Evans, L. J., Raine, N. E.: Foraging Errors Play a Role in Resource Exploration by Bumble Bees (Bombus terrrestris). In: Journal of Comparative Physiology 200, S. 475 - 484, 2014

Pennisi, E.: In the Battle for Fitness, Being Smart Doesn't Always Pay. In: Science 345, S. 609 - 610, 2014