Direkt zum Inhalt

Religionsarchäologie: Spuren des Glaubens

Die Olmeken, Mittelamerikas älteste Hochkultur, kannten nach vorherrschender Meinung keine Priester, sondern Schamanen. Doch neue Indizien weisen in eine andere Richtung.

Dieser Artikel ist eine aktualisierte Fassung des gleichnamigen Artikels in Spektrum der Wissenschaft, April 2005, S. 118.
Olmeke

Der Glaube an Geister oder Götter ist vermutlich seit frühester Zeit ein zentraler Bestandteil der menschlichen Natur, die Religionen vergangener Völker faszinieren dementsprechend Fachleute wie Laien. Kunstvolle Götterbilder holen Besucher in die Mu­seen, Fotos von Ritualobjekten verleihen archäologischen Berichten den letzten Schliff. Doch wie gesichert sind Er­kenntnisse über den Glauben längst verschwundener Kultu­ren? Insbesondere solcher, die im Unterschied etwa zur ägyptischen Hochkultur keine schriftliche Überlieferung entwickelt hatten, Rituale und Götternamen also nicht für die Nachwelt fixieren konnten?

Religion an sich kann nicht ergraben, sondern nur indi­rekt aus den Hinterlassenschaften der Praktizierenden erschlossen werden. Funde aber lassen sich oft unterschiedlich deuten. Für die Religion der Olmeken konkurrieren deshalb zwei Theorien: Die meisten Forscher halten diese älteste Hochkultur Mesoamerikas für schamanistisch, doch ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Niemand schläft ruhig unter einem nuklearen Schirm

In dieser »Woche« starten wir mit der neuen Serie »Energiewende«. Zum Auftakt geben wir praktische Tipps zum Energiesparen – denn jeder kann seinen Teil zum Erreichen der Klimaziele beitragen. Außerdem beschäftigen wir uns mit einer Coronapandemie im 19. Jahrhundert sowie Putins Atomwaffendrohung.

Spektrum Geschichte – Die allererste Stadt

In Çatalhöyük schufen sich Siedler vor mehr als 9000 Jahren erstmals ein Zuhause. Doch anders, als wir es kennen: Die Toten lagen unter den Fußböden, Rinderschädel zierten die Wände, und der Trend ging zum Mehrzweckbau. Auch das Familienleben war erstaunlich: Kinder wuchsen nicht im Elternhaus auf.

Spektrum - Die Woche – Wie man Kohlendioxid wieder einfängt

In der ersten Woche der UN-Klimakonferenz in Glasgow blicken wir auf Verfahren, wie sich Kohlendioxid aus der Atmosphäre entfernen lassen könnte - eine Technik, die sicher nur als Ergänzung zu einer CO2-Reduktion taugt. Außerdem geht es um die Kosten des Klimwandels und eine geheimnisvolle Sache.

Schreiben Sie uns!

1 Beitrag anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!