Direkt zum Inhalt

Editorial: Steine, die vom Himmel stürzen

Liebe Leserin, lieber Leser,

den 15. Februar 2013, einen Freitag, hatte ich mir schon lange zuvor im Kalender markiert. Am Abend jenes Tages, so war angekündigt, sollte der rund 40 Meter große Asteroid 2012 DA14 dicht an der Erde vorbeischrammen (siehe S. 14). Knapp ein Jahr zuvor war dieser Brocken erst entdeckt worden. Und schon bald danach hatte sich herausgestellt, dass er uns bei seiner Erdpassage näher kommen würde als die Satelliten, die unseren Planeten auf einer geostationären Bahn umkreisen: 28 000 Kilometer – das ist nach astronomischen Maßstäben ein Klacks, aber doch so weit, dass ein Zusammenprall mit der Erde ausgeschlossen werden konnte.

Und dann knallte es doch: Ohne Vorwarnung drang am Morgen jenes Tages ein rund 17 Meter großer Himmelskörper mit einer Geschwindigkeit von 65 000 Kilometern pro Stunde über Sibirien in die Atmosphäre ein und zerbarst in einer Höhe von knapp 20 Kilometern. Erstmals in der Geschichte passierte so etwas über dicht bewohntem Gebiet. Aus heiterem Himmel. Wie ein Augenzeuge dieses verschreckende Ereignis erlebte und was die Wissenschaft in den Tagen unmittelbar danach herausgefunden hat, lesen Sie ab S. 22.

Einen weiteren Termin habe ich mir bereits notiert: den 19. Oktober 2014. Denn erneut ist ein naher Vorbeiflug angekündigt. Diesmal ist der Brocken allerdings ungleich größer: rund 50 Kilometer im Durchmesser. Erst vor wenigen Wochen wurde er entdeckt. Es ist ein Komet, der aus fernen Weiten erstmals in das innere Sonnensystem eindringt. Das Beruhigende: An der Erde wird er in großem Abstand vorbeiziehen. Aber unser Nachbar, der Mars, liegt gefährlich nahe an der Schusslinie. Wir sind gespannt, was passiert. Und wir werden ausführlich darüber berichten – im Heft, online, auf Twitter und in unseren Blogs, den SciLogs.

Herzlichst grüßt Ihr

Uwe Reichert

April 2013

Dieser Artikel ist enthalten in Sterne und Weltraum April 2013

Kennen Sie schon …

03/2020

Spektrum - Die Woche – 03/2020

Wieso Bons nicht ins Altpapier gehören und was die Feuer für Australiens Tierwelt bedeuten, lesen Sie in dieser Ausgabe. Außerdem: Die anhaltende Dürre bedroht Deutschlands Wälder.

März 2018

Sterne und Weltraum – März 2018

Staubastronomie - Die Energiequellen der Sterne - Astronomietag 2018 - Ausblick auf die Aktivität der Sonne

Februar 2018

Sterne und Weltraum – Februar 2018

Sternentanz um ein Schwarzes Loch - Eine Feuerkugel geht ins Netz - Kernfusion in Sternen - Kosmische Lichtpyramide

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!