Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung - Kurzberichte: Stellare Uhren, neu abgelesen

Wie misst man das Alter eines sonnenähnlichen Sterns? Bislang gelang das nur ungenau – dank des Weltraumteleskops Kepler lassen sich stellare Uhren nun präziser ablesen.
Sternhaufen NGC 6819 im Sternbild Schwan
Unerbittlich fließt die Zeit, auf der Erde wie im Kosmos. Praktisch alles, was im All passiert, hängt von Veränderungen bestimmter Messgrößen im Lauf der Zeit ab. Um beispielsweise den gegenwärtigen physikalischen Zustand eines Sterns zu verstehen, muss man sein Alter kennen. Doch wir können das Sternalter nicht direkt messen – die Uhren des Kosmos ticken stetig, aber leise. Selbst die Sonne verrät ihr Alter so gerne wie eine Hollywood- Diva: Wir kennen es nur deswegen so gut, weil wir sie nicht direkt fragen müssen, sondern stattdessen Urmaterial des Sonnensystems im Labor untersuchen können.

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Highlights 3/2021: Die großen Rätsel des Universums

Extreme Phänomene, exotische Teilchen, ferne Welten - Dunkle Materie: Modifizierte Gravitation statt neuer Teilchen? • Schwarze Löcher: Die Saat der ersten Quasare • Hubble-Konstante: Streit um die Ausdehnung des Kosmos

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!