Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Astronomie und Praxis: Exkursion: Sternentraum am Gornergrat

Ein Geheimtipp unter Sternfreunden ist der rund 3100 Meter hohe Gornergrat. Unter dem dunklen Himmel der Schweizer Alpen betreibt hier das "Stellarium Gornergrat" ein Observatorium mit leistungsfähigen Teleskopen. Zusätzlich steht ein Webportal mit Bildungsangeboten für Lehrer, Schüler und für die interessierte Öffentlichkeit bereit. Lernen Sie Astronomie in atemberaubender Gebirgskulisse kennen!
Das Stellarium Gornergrat in den Schweizer Alpen. Im Hintergrund ist das Matterhorn zu sehen.

Der Gornergrat bietet hervorragende Bedingungen für astronomische Beobachtungen. Vom rund 3100 Meter hohe Gipfelplateau schweift der Blick über die Schweizer Hochalpen und das Matterhorn. Die Anreise ist bequem mit der Gornergratbahn möglich. Für astronomisch Interessierte empfiehlt sich ein Beobachtungsaufenthalt mit Übernachtung im Kulmhotel. Die Kuppeln auf dem Hotel beherbergen die Teleskope der Bildungseinrichtung "Stellarium Gornergrat", die Angebote für Lehrer Schüler und die interessierte Öffentlichkeit bereitstellt.

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – 1/2022

»Spektrum der Wissenschaft« geht der Frage nach: Wie groß ist unendlich? Außerdem im Heft: Braune Zwerge, Archäologie - Die Erfindung des Zuhauses, Paludikultur - Wie sich Moore nachhaltig nutzen lassen.

Spektrum - Die Woche – 48/2021

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von eigentlich allen Fachleuten ausging, dass alle Welt getestet würde. Und jedermann ging, dass er sich testen ließe. Unglücklicherweise ist Schnelltest nicht gleich Schnelltest. Wir geben einen Überblick, welche Fabrikate am zuverlässigsten sind.

Spektrum - Die Woche – 38/2021

In dieser Ausgabe widmen wir uns unter anderem der dunklen Energie und dem Goldrausch am Amazonas. Außerdem erklären wir, was die Körpersprache und die Blicke eines Menschen verraten.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!