Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten von Gehirn&Geist frei zugänglich.

Gesellschaft: »Die Gewalt nimmt stetig ab«

Wir leben in der am wenigsten gewalttätigen Zeit der Menschheitsgeschichte, sagt der Psychologe Steven Pinker. Im ­Interview erklärt er, warum es uns so schwerfällt, das zu glauben.
Glasscheibe mit den Schusslöchern Laden...

Herr Professor Pinker, »Wir leben in einer ­gewalt­tätigen Welt« – entspricht diese weit verbrei­tete Behauptung der Realität?

Viele Menschen gewinnen diesen Eindruck, weil sie in den Medien regelmäßig mit Terror­anschlägen, Kriegen, Kindermorden und Massakern konfrontiert werden. Doch die Zahlen zeigen, dass die Gewalt stetig ­zurückgegangen ist, seit wir Messwerte haben. Wenn wir die Tötungsdelikte in verschiedenen Regionen der Welt und in den verschiedenen Phasen der Geschichte zählen und sie zu den Bevölkerungszahlen in Beziehung setzen, sehen wir Kurven, die einen deutlichen Rückgang belegen. Wahrscheinlich leben wir in der am wenigsten gewalttätigen Zeit der gesam­ten Menschheitsgeschichte ...

9/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 9/2018

Kennen Sie schon …

09/2019

Spektrum - Die Woche – 09/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns kosmischen Treffern, Virunga und der Resilienz.

08/2019

Spektrum - Die Woche – 08/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Tempolimit, Stickoxiden und der Mathematik.

07/2019

Spektrum - Die Woche – 07/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns den Bienen, Wetter und Evolution.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Literaturtipp

Pinker, S.: Gewalt. Eine neue Geschichte der Menschheit. S. Fischer, Frankfurt am Main, 3. Auflage 2013

In seinem Buch analysiert Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute.