Direkt zum Inhalt

Hirnentwicklung: Strukturen der Hirnrinde schon vor über einer halben Milliarde Jahren

Der Neokortex, mit dem wir die Welt und unseren eigenen Körper wahrnehmen und bewegen, galt lange Zeit als stammesgeschichtlich besonders junger Teil des Gehirns. Inzwischen deuten jedoch zahlreiche Untersuchungen darauf hin, dass Wissenschaftler mit dieser Annahme auf dem Holzweg waren. Sten Grillner vom Karolinska-Institut in Stockholm und seine Kollegen entdeckten nun sogar Gemeinsamkeiten in den Gehirnen von Säugetieren und Neunaugen. Dies deutet darauf hin, dass die Grundstruktur der Großhirnrinde schon vor weit mehr als 500 Millionen Jahren entstand…

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quelle
Nature Ecology & Evolution 10.1038/s41559-020-1137-2, 2020