Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Blick in die Forschung - Kurzberichte: Aus vier mach fünf – Supernova "Refsdal" bestätigt Einstein

Die erste Vorhersage einer Supernova, genauer: des Erscheinens eines weiteren Abbilds einer Supernova unter dem Einfluss einer Gravitationslinse, ist gelungen – ein Triumph der allgemeinen Relativitätstheorie.
Supernova Refsdal
Eigentlich ist die SN »Refsdal« eine völlig normale Supernova vom Typ II – die Umstände ihrer Beobachtung sind es nicht: Ganze vier Mal zeigte sie sich auf Bildern des Weltraumteleskops Hubble bei ihrer Entdeckung im November 2014 (siehe SuW 5/2015, S. 16–18). Nun blitzte sie erneut auf. Dieses Verhalten beschreibt die allgemeine Relativitätstheorie, die im Jahr 2015 ihren einhundertsten Geburtstag feierte. Damit ist ein bislang einzigartiges Experiment gelungen: Erstmals konnten Astronomen den Zeitpunkt und die Verstärkung einer mehrfach abgebildeten Supernova voraussagen.

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – 48/2021

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von eigentlich allen Fachleuten ausging, dass alle Welt getestet würde. Und jedermann ging, dass er sich testen ließe. Unglücklicherweise ist Schnelltest nicht gleich Schnelltest. Wir geben einen Überblick, welche Fabrikate am zuverlässigsten sind.

Spektrum der Wissenschaft – Spezial Physik - Mathematik - Technik 4/2021: Vom Quant zur Materie

Vom Quant zur Materie - Quantenfeldtheorie: Das wacklige Fundament der Physik • Moderne Alchemie: Wie sich Atome mit Lichtpulsen manipulieren lassen • Plasmabeschleuniger: Revolutionär kompakte Teilchenschleudern

Spektrum Kompakt – Massenaussterben - Reset für das Leben

Fünf prägende Massenaussterben hat die Erde bereits hinter sich, und die Dinosaurier dürften wohl die berühmtesten Opfer sein. Doch jede Katastrophe bereitete auch den Weg für etwas Neues.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!