Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Friedensforschung: Taktische Atomwaffen bedrohen den Weltfrieden

Russlands völkerrechtswidriger Angriff auf die Ukraine erhöht das Risiko eines Atomkriegs. Fachleute warnen vor einer unkontrollierbaren Eskalation durch taktische Kernwaffen.
Ein Tarnkappenbomber wirft eine - nicht scharfe - taktische Nuklearwaffe des Typs B61-11 ab.

Der Einsatz von Kernwaffen war seit Ende des Kalten Kriegs kaum noch ein Thema, jedenfalls in der öffentlichen Debatte. Russlands Einmarsch in die Ukraine rückt ihn nun wieder in den Fokus. »Ich möchte Sie daran erinnern, dass Russland eine der größten Atommächte der Welt ist«, sagte der russische Präsident Wladimir Putin nach der Annexion der Krim 2014 in einer Rede vor Jugendlichen. Und am 27. Februar 2022, drei Tage nach Beginn des Überfalls, ließ er die Atomstreitkräfte seines Landes in Alarmbereitschaft versetzen.

Aktuell geht es nicht so sehr um strategische Atomwaffen, die – montiert auf Interkontinentalraketen – rund um den Planeten ganze Städte auslöschen können. Sondern um taktische Sprengköpfe. Das sind Atombomben geringerer Sprengkraft, die meist auf Trägersystemen mit bis zu etwa 100 Kilometer Reichweite installiert sind. Diese so genannten Gefechtsfeldwaffen sollen Truppen oder Infrastruktur nahe der Front vernichten – im Prinzip wie konventionelle Artillerie.

Doch selbst wenn sie meist kleiner sind: Für den Weltfrieden stellen diese Waffen nach Einschätzung vieler Fachleute eine größere Gefahr dar als strategische Atomraketen. Letztere dienen der Abschreckung, ein realer Einsatz ist unwahrscheinlich. Taktische Nuklearwaffen dagegen »haben die Schwelle für den Einsatz von Atomwaffen verringert und auch die möglichen Gründe für ihren Einsatz diffuser gemacht«, erklärt Götz Neuneck, Senior Research Fellow am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Auf der Suche nach dem inneren Kind

Seit dem 1. Juli steht fest, dass die Benin-Bronzen zurück an Nigeria gehen. Doch wie kam die britische Kriegsbeute eigentlich überhaupt nach Deutschland? Diskussionen lösen auch andere Mitbringsel aus, und zwar jene vom Mars. Die gute Nachricht: Zurückfordern wird die Steine wohl niemand.

Spektrum - Die Woche – Chemiewaffen sind wieder eine globale Gefahr

Fachleute warnen vor der nächsten Eskalation in der Ukraine und dem Einsatz von Chemiewaffen: Kommt der Gaskrieg zurück nach Europa? Darum geht es in dieser »Woche«. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie sehr die Corona-Pandemie die medizinische Versorgung von Krebspatienten beeinträchtigt hat. (€)

Spektrum - Die Woche – Neuer IPCC-Bericht: Drastische Forderungen und ein wenig Optimismus

Der Weltklimarat stellt seinen dritten Sachstandbericht vor - und verbreitet Optimismus, den das Dokument selbst nicht so richtig hergeben mag. Derweil droht die ohnehin wackelige Energiewende über den Rohstoffmangel zu stolpern. Hoffnung machen dafür immerhin noch halluzinogene Drogen.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Arms Control Association: The Presidential Nuclear Initiatives (PNIs) on tactical nuclear weapons at a glance. 2017

Kristensen, H. M., Korda, M.: Tactical nuclear weapons. Bulletin of the Atomic Scientists 75, 2019

Kristensen, H. M., Korda, M.: Russian nuclear weapons. Bulletin of the Atomic Scientists 78, 2022

Lovenduski, N. S. et al.: The potential impact of nuclear conflict on ocean acidification. Geophysical Research Letters 47, 2020

Pearce, J. M., Denkenberger, D.: A national pragmatic safety limit for nuclear weapon quantities. Safety 4, 2018

Warden, J. K.: Limited nuclear war: The 21st century challenge. Livermore Papers on Global Security 4, 2018

Xia, L. et al.: Decadal reduction of Chinese agriculture after a regional nuclear war. Earth’s Future 3, 2015