Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Zoologie: Tierischer Sex

Amüsante Geschichten über das bizarre Paarungsverhalten geschlechtsreifer Naturbewohner – in zweifacher Ausführung
SchopfalkpaarLaden...
"Vorsicht! Dieses Buch ist für Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet. Es enthält explizite Darstellungen sexueller Handlungen und einschlägiges Vokabular", warnt der Text auf dem Rückendeckel und fährt fort: "Zur Nachahmung nur bedingt empfohlen". In der Tat: Ein Doppelpenis zur Einführung in eine doppelte Vagina und die überlange Version, mit welcher der Jüngling an der halben Familie vorbei die alte Dame begatten kann, klingen eher nach schlüpfriger Internetwerbung als nach Wissenschaft.

Ganz so schlimm ist die Sache nicht: Tobias Niemann schildert in "Kamasutra kopfüber" das originelle Fortpflanzungsverhalten diverser Tierarten – vom Nordopossum, bei dem Männlein wie Weiblein über besagte doppelte Geschlechtsorgane verfügen, über Fledermäuse, die es kopfüber hängend von hinten tun, bis hin zum Maulwurf, der seine Geschlechtspartnerin nach der Begattung mit einer Art Keuschheitspfropf zustöpselt, damit auch ja kein anderer mehr zum Zuge kommt. Reine Naturbetrachtungen also. ...
Dezember 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Dezember 2010

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!