Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Toxoplasmose: Tödliche Zuneigung

Der weit verbreitete Parasit Toxoplasma gondii galt lange als eher harmlos für den Menschen. Jetzt wissen Forscher mehr.
FurchtlosLaden...

Stellen Sie sich eine Welt ohne Angst vor. Wie befreiend wäre es, unbeeinträchtigt von unseren täglichen Sorgen durchs Leben zu gehen: Wir könn­ten furchtlos über viel befahrene ­Straßen spazieren, waghalsige Abenteuer erleben und Horrorfilme ansehen, ohne mit der Wimper zu zucken. Doch genauer betrachtet entpuppt sich die Aussicht als düster, ja tödlich. Schließlich sind unsere Ängste da, um uns zu schützen.

Mäuse zum Beispiel bewahrt ihre grundsätzliche Aversion gegen Katzen normalerweise vor den tödlichen Klauen. Doch lauert den Nagern dieser Welt ein zweiter Feind auf – einer, der dafür sorgen kann, dass sie erst gar keine Angst vor Katzen verspüren: Der Einzeller Toxoplasma gondii, ein Protozoon, vermag die fundamentalsten Selbsterhaltungsinstinkte eines Nagers außer Kraft zu setzen. Die Folge: Die Maus flieht nicht mehr vor Katzen, sondern fühlt sich auf seltsame Weise zu ihnen hingezogen.

Der Einfluss von Toxoplasma reicht jedoch noch viel weiter. Zwar sind Nagetiere und Katzen­artige die wichtigsten Wirtstiere des Parasiten, aber er infiziert auch die Gehirne von Milliarden anderer Tiere an Land, im Wasser und in der Luft. Menschen sind da keine Ausnahme. Wissenschaftler schätzen, dass weltweit drei Milliarden Menschen Toxoplasmen in sich tragen. In den USA haben sich die Parasiten in den neuronalen Schaltkreisen jedes fünften Einwohners eingenis­tet; in anderen Ländern beträgt die Infektions­rate gar bis zu 95 Prozent. ...

Kennen Sie schon …

2/2021 (März/April)

Spektrum Psychologie – 2/2021 (März/April)

Manche Menschen trödeln, mauern und schmollen – und verärgern uns damit maßlos. Was passiv-aggressives Verhalten verursacht, und wie wir uns dagegen zur Wehr setzen können.

2/2021

Gehirn&Geist – 2/2021

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Thema Helfen, Zusammenhalt und Solidarität. Außerdem im Heft: Langeweile, Synchrones Verhalten, Magersucht und Covid-19 und seine Folgen für das Gehirn.

2/2021

Spektrum Gesundheit – 2/2021

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie Yoga auf das Gehirn wirkt und unser Bewusstsein und Gedächtnis erweitern kann. Erfahren Sie auch, wie Sport schon Kindern hilft, leistungsfähiger zu sein, und was noch dazu beiträgt, ein langes gesundes Leben zu führen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Boothroyd, J. C. und Dubremetz, J. F.: Kiss And Spit: The Dual Roles of Toxoplasma Rhoptries. In: Nature Reviews Microbiology 6, S. 79-88, 2008

Ingram, W. M. et al.: Mice Infected With Low-Virulence Strains of Toxoplasma gondii Lose Their Innate Aversion to Cat Urine, Even After Extensive Parasite Clearance. In: PLoS One 8, e75246, 2013

Flegr, J.: How And Why Toxoplasma Makes Us Crazy. In: Trends in Parasitology 29, S. 156-163, 2013

Hari Dass, S. A. und Vyas, A.: Toxoplasma gondii Infection Reduces Predator Aversion in Rats Through Epigenetic Modulation in the Host Medial Amygdala. In: Molecular Ecology 23, S. 6114-6122, 2014

Hill, D. und Dubey, J. P.: Toxoplasma gondii: Transmission, Diagnosis And Prevention. In: Clinical Microbiology and Infection 8, S. 634-649, 2002

House, P. K. et al.: Predator Cat Odors Activate Sexual Arousal Pathways in Brains of Toxoplasma gondii Infected Rats. In: PLoS One 6, e23277, 2011

Parlog, A. et al.: Toxoplasma gondii-induced neuronal alterations. In: Parasite Immunology 37, S. 159-170, 2015

Vyas, A.: Mechanisms of Host Behavioral Change in Toxoplasma gondii Rodent Association. In: PLoS Pathogens 11, e1004935, 2014