Direkt zum Inhalt

Transplantation: Kopf über Hals

Ein italienischer Neurochirurg will den ersten menschlichen Kopf verpflanzen.
Zwei schwarze Schatten auf weißem GrundLaden...

Sergio Canavero liebt den großen Auftritt. Am 12. Juni 2015, bei der Jahreskonferenz der American Academy of Neurological and Orthopaedic Surgeons, verkündet er seinen kühnen Plan: Binnen der nächsten zwei Jahre will er die erste Kopftransplantation beim Menschen durchführen. Im Grunde wäre die Bezeichnung "Körpertransplantation" treffender für sein Vorhaben, soll der Patient doch einen neuen Leib für seinen Kopf erhalten. In dem Eingriff sieht der Neurochirurg, der bis zur Veröffentlichung seines umstrittenen Vorhabens am Universitätsklinikum Turin tätig war, die Lösung für bisher unheilbare Leiden. Könne man einen kranken Körper einfach durch den eines hirntoten, aber sonst gesunden Spenders ersetzen, seien Diabetes, Krebs und Lähmungen kein Thema mehr, und, so sagt er, die Menschheit rücke der Unsterblichkeit ein Stück näher. Was nach Sciencefiction klingt, ist für Canavero keineswegs Zukunftsmusik: Zuletzt nannte der Mediziner das Frühjahr 2018 als möglichen Termin.

Wissenschaftler träumen schon seit mehr als einem Jahrhundert von der Verpflanzung des Hauptes und testeten dies bereits in etlichen Tierexperimenten. Den Anfang machte 1908 der US-amerikanische Physiologe Charles Guthrie, der gemeinsam mit dem Nobelpreisträger Alexis Carrel (1873-1944) bahnbrechende Erfolge auf dem Gebiet der Vaskulärchirurgie erzielte. Zu eher fragwürdigem Ruhm verhalf ihm dagegen ein anderes Projekt. Er enthauptete einen Hund und nähte dessen Kopf seitlich an den Hals eines anderen. Die Arterien verband er so, dass das Blut zuerst in den zweiten Kopf floss, dann in den ursprünglichen. Zeigte das Tier anfangs noch Reflexe, verschlechterte sich sein Zustand innerhalb weniger Stunden, so dass man sich entschied, es zu töten.

In den Jahren darauf erschufen Wissenschaftler wiederholt solche Kreaturen ...

1/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 1/2018

Kennen Sie schon …

31/2019

Spektrum - Die Woche – 31/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns dem Klimawandel, Hagelfliegern und dem bewussten Leben.

Aufmerksamkeit und Konzentration

Spektrum Kompakt – Aufmerksamkeit und Konzentration

Konzentriert an einer Aufgabe arbeiten, die gesamte Aufmerksamkeit auf etwas lenken - was geschieht dabei eigentlich in unserem Gehirn? Warum fällt das Menschen unterschiedlich schwer? Und warum beherrschen manche Multitasking so viel besser als andere?

48/2018

Spektrum - Die Woche – 48/2018

In dieser Ausgabe widmen wir uns Kaminöfen, der Quantenphysik und der Erziehung.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Bateman, C.: World's First Successful Penis Transplant at Tygerberg Hospital. In: South African Medical Journal 105, S. 251-252, 2015

Brännström, M. et al.: Livebirth after Uterus Transplantation. In: The Lancet 385, S. 607-616, 2015

Canavero, S.: HEAVEN: The Head Anastomosis Venture Project Outline for the First Human Head Transplantation with Spinal Linkage (GEMINI). In: Surgical Neurology International 4, S. S335-S342, 2013

Estrada, V. et al.: Long-Lasting Significant Functional Improvement in Chronic Severe Spinal Cord Injury Following Scar Resection and Polyethylene Glycol Implantation. In: Neurobiology of Disease 67, S. 165-179, 2014

Gander, B.: Composite Tissue Allotransplantation of the Hand and Face: A New Frontier in Transplant and Reconstructive Surgery. In: Transplant International 19, S. 868-880, 2006

Guthrie, C. C.: Some Physiologic Aspects of Blood Vessel Surgery. In: The Journal of the American Medical Association 20, S. 1658-1662, 1908

Hakim, N. S., Papalois, V. E.: History of Organ and Cell Transplant. Imperial College Press, London 2003

Tabakow P. et al.: Transplantation of Autologous Olfactory Ensheathing Cells in Complete Human Spinal Cord Injury. In: Cell Transplantation 22, S. 1591-1612, 2013

Thomas, L. E., Lleras, A.: Swinging into Thought: Directed Movement Guides Insight in Problem Solving. In: Psychonomic Bulletin and Review 16, S. 719-723, 2009