Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Sportpädagogik: Trauma Schulsport

Viele Menschen haben schlechte Erinnerungen an den Sportunterricht – mit weit reichenden Folgen.
Mädchen sitzt im Sportunterricht abseits der Gruppe
Sportstunde am Gymnasium: Die Kinder sollen Teams bilden. Sie rufen einen Namen nach dem anderen auf. Zuerst werden die sportlichen und beliebten in die Mann­schaften gewählt. Dann die mittelmäßigen. Am Ende bleiben nur die pummeligen, weniger populären und vermeintlich unsportlichen übrig. Zu denen habe ich immer gehört. Zum Rest. Ich kann mich noch genau an dieses Gefühl erinnern, an die abschätzigen Blicke der anderen. Manche stöhnten auf, wenn ich in ihr Team gewählt wurde. »Mit der gewinnen wir nie.« Mit solchen Erfahrungen bin ich nicht allein. Die Journalismus-Plattform »Krautreporter« hat Anfang 2022 ihre Community zu deren Erinnerungen an den Schulsport befragt. Mehr als 5000 Menschen haben geantwortet – ein Rekord. Das Ergebnis: viele traurige und schockierende Geschichten. Über 80 Prozent der Teilnehmenden gaben an, ihre Erlebnisse in der Schule hätten dazu beigetragen, dass sie noch immer nicht gern Sport treiben …

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Das große Schmelzen

Die Alpengletscher sind extrem geschrumpft, die Schule fängt zu früh an, und ein neues Rezept soll für perfekte Seifenblasen sorgen. Was man aus Wissenschaft und Forschung nicht verpasst haben sollte, lesen Sie ab sofort in »Spektrum – Die Woche«.

Spektrum - Die Woche – Wie Erwachsene am besten Fremdsprachen lernen

Ein Lehrbuch und ein Vokabelheft: So war Fremdsprachenunterricht gestern. Heute gibt es Apps und Immersion-Camps. Was funktioniert am besten? Und wie viel Grammatik braucht man wirklich? Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: Friert heißes Wasser schneller als kaltes?

Spektrum Kompakt – Im Takt - Innere Uhr und Gesundheit

In unserem Körper ticken diverse Uhren. Ihre bekannteste Auswirkung dürfte die auf unseren persönlichen Schlafrhythmus sein. Aber immer mehr Studien zeigen, dass sie auch einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg von Therapien haben.

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Deutscher Sportbund (Hg.): DSB-Sprint-Studie – Sportunterricht in Deutschland; Eine Untersuchung zur Situation des Schulsports in Deutschland. Meyer und Meyer, Aachen, 2006

Ladwig, M. A. et al.: »My best memory is when I was done with it«: PE memories are associated with adult sedentary behavior.Translational Journal of the American College of Sports Medicine, 2018

Quinlan, E. B. et al.: Peer victimization and its impact on adolescent brain development and psychopathology. Molecular Psychiatry 25, 2020

Stibbe, G.: Bewegung, Entspannung und Sport in der gesunden Schule: Ergebnisse einer Interventionsstudie an Berufsfachschulen. In: Elflein, P. et al. (Hg.): Sport in der beruflichen Bildung zwischen Traditionen, Visionen und Innovationen – Anstöße zur Diskussionsentwicklung einer sportpädagogischen Bildungsthematik mit Zukunft. Schneider, 2018, S. 199–211