Direkt zum Inhalt

Blick in die Forschung: KURZBERICHTE: Tropenstürme auf Titan

Zum ersten Mal gelangen von der Erde aus Aufnahmen eines gewaltigen Sturms auf Titan, Saturns größtem Mond. Ungewöhnlich waren seine Größe und auch die Lage über den Tropen: Infrarotaufnahmen mit adaptiver Optik geben Hinweise darauf, dass die trockene ultrakalte Wüste des Äquators heftige Stürme hervorbringen kann. Dies könnte erklären, woher die durch Erosion geformten rätselhaften Schluchten und Täler in der sonst trockenen Äquatorregion stammen.
Stürme auf Titan

Cassini und Huygens

Am 14. Januar 2005 setzte die europäische Landesonde Huygens auf dem größten Saturnmond Titan mit seiner urzeitlichen Atmosphäre auf. Titan ist somit der am weitesten entfernte Ort, auf dem je ein von Menschenhand gefertigtes Objekt gelandet ist.

Datei herunterladen
PDF (77.3 KB)

Kennen Sie schon …

Sterne und Weltraum – 12/2021

Erste Galaxien: Zwerge spielen große Rolle - Suche nach Leben: Saturnmond Enceladus erneut im Fokus - Sternbild Eridanus - Pellworm und Spiekeroog werden Sternenparks - Besondere Freunde: Der Astronom und der Musiker

Spektrum - Die Woche – 23/2021

Über den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein. Und über der Kármán-Linie? In dieser Ausgabe geht es um private Weltraumreisen, Reisen mit und ohne Impfpass. Und darum, welche Chancen Ihnen das Alleinsein bietet. Ja, vielleicht sogar auf Ihrem Trip zu den Sternen!

Spektrum - Die Woche – 39/2020

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie ein Forscherteam Leben auf Saturnmond Enceladus finden möchte. Außerdem: Sars-CoV-2 mutiert – was bedeutet das? Und wie gut funktionieren eigentlich Antigen-Schnelltests?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!