Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Klimaforschung: Tropenwälder verlieren ihre Senkenfunktion

Regenwälder in Südamerika und Afrika entziehen bislang der Atmosphäre mehr CO2, als sie abgeben. Doch das könnte sich ändern - vor allem in Amazonien.
Regenwald im NebelLaden...

Weltweit nimmt die Gesamtfläche des tropischen Regenwalds durch Abholzung, Straßenbau und Brände ab – ein Trend, der sich in den letzten Jahren noch verschärft hat. Gleichzeitig beeinflusst der vom Menschen verursachte Klimawandel die Funktionsweise dieser Ökosysteme. Bislang können intakte Wälder der Atmosphäre Kohlenstoff in Form von CO2 durch Fotosynthese aktiv entziehen und als Biomasse speichern. Etwa die Hälfte der terrestrischen Kohlenstoffbindung beruht auf dieser Leistung. Wie ein internationales Team um den Biologen Wannes Hubau von der belgischen Universität Gent nun berichtet, könnte diese global entscheidende Funktion als Kohlenstoffsenke sowohl in Amazonien als auch in den afrikanischen Regenwäldern schwinden – allerdings in unterschiedlichem Maß …

Juni 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft Juni 2020

Kennen Sie schon …

31/2020

Spektrum - Die Woche – 31/2020

Neue Tests, um Sars-CoV-2 zu diagnostizieren, sollen Normalität ermöglichen. Außerdem in dieser Ausgabe: wie südafrikanische Züchter Löwen hungern lassen.

29/2020

Spektrum - Die Woche – 29/2020

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Intelligenz, wie Covid-19 das Gehirn beeinträchtigen kann und wie es um die tiefe Geothermie steht.

Die rätselhafte Welt der Wolken

Spektrum Kompakt – Die rätselhafte Welt der Wolken

Sie gehören zu den großen Rätseln in der Klimaforschung: Wolken. Wirken sie wie eine Heizdecke oder eher wie ein Kühlpack im Rahmen der globalen Erwärmung? Doch es gibt noch weit mehr Spannendes über sie zu entdecken.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen

Brienen, R. J. W. et al.: Long-term decline of the Amazon carbon sink. Nature 519, 2015

Fleischer, K. et al.: Amazon forest response to CO2 fertilization dependent on plant phosphorus acquisition. Nature Geoscience 12, 2019

Hubau, W. et al.: Asynchronous carbon sink saturation in African and Amazonian tropical forests. Nature 579, 2020

Huntingford, C. et al.: Simulated resilience of tropical rainforests to CO2-induced climate change. Nature Geoscience 6, 2013

Körner, C.: A matter of tree longevity. Science 355, 2017

Norby, R. J. et al.: Model-data synthesis for the next generation of forest free‐air CO2 enrichment (FACE) experiments. New Phytologist 209, 2016

Pan, Y. et al.: A large and persistent carbon sink in the world’s forests. Science 333, 2011

Song, X.-P. et al.: Global land change from 1982 to 2016. Nature 560, 2018

Steffen, W. et al.: Trajectories of the Earth System in the Anthropocene. PNAS 115, 2018

Trumbore, S. et al.: Forest health and global change. Science 349, 2015

© Springer Nature Limited
www.nature.com
Nature 579, S. 38-39, 2020