Direkt zum Inhalt

Anatomie: Überraschung im Daumen



Die Hand ist ein kompliziertes Körperteil: 26 Knochen, 19 kurze Muskeln und fast hundert Bänder. Nun hat eine Medizinerin am Daumen ein weiteres Band entdeckt. Ihr Fund ist eine Überraschung – galten die anatomischen Rätsel des Menschen doch längst als gelöst. Schon 1994 stieß Hans-Martin Schmidt von der Universität Bonn bei Präparationen des Daumens auf einen Bindegewebsstrang, über den sich die Anatomie-Lehrbücher hartnäckig ausschwiegen. Seitdem hat seine Mitarbeiterin Anette Henkel-Kopleck 81 Hände präpariert, jeweils fein säuberlich Muskeln und Bänder am Daumen freigelegt, gefärbt und fotografiert. In 47 Fällen konnte sie dabei ein bisher unbekanntes Band nachweisen, das wahrscheinlich das Daumengrundgelenk stabilisiert. Zudem fixiert es eine Daumen-Arterie, die Henkel-Kopleck häufig eingeschnürt fand. Eine solche Verengung könnte ein schmerzhaftes Krankheitsbild verursachen. Bisher war die operative Behandlung nicht immer erfolgreich. Dies könnte sich ändern, wenn in den Anatomie-Lehrbüchern die vielleicht letzte Wissenslücke geschlossen wird.

Aus: Spektrum der Wissenschaft 3 / 2001, Seite 26
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH
3 / 2001

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft 3 / 2001

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!