Direkt zum Inhalt

Meeresökologie: Ungeahnte Tiefsee-Schätze



In den Tiefen des Meeres scheint sich das Rad der Zeit langsamer zu drehen. Dort, wo kein Licht mehr den Boden erhellt, hat ein internationales Forschungsteam um den Australier Anthony Koslow Hunderte neuer Spezies entdeckt – darunter auch lebende Fossilien, von denen man glaubte, dass sie schon seit der Ära der Dinosaurier ausgestorben seien. Auf erloschenen Vulkanen im Südwest-Pazifik sammelten die Forscher über 850 Tierarten ein, von denen mehr als ein Drittel bisher unbekannt war. Die Vulkane sind wie Inseln im Meer: Viele Tierarten kommen lediglich auf einem bestimmten Berg vor, obwohl die Erhebungen nur 1000 Meter voneinander entfernt liegen und diese Distanz in der See leicht zu überbrücken wäre. Bei den meisten Arten handelt es sich um Korallen und Schwämme, die an die Bedingungen im Dunkeln besonders gut angepasst sind und als Filtrierer die starke Strömung dieser Umgebung zum Einsammeln von Bakterien und Detritusteilchen nutzen. Da viele von ihnen sich sehr langsam fortpflanzen und nur in ihrem begrenzten Habitat leben, sind die filigranen Lebewesen stark gefährdet. (Nature, Bd. 405, S. 944)

Aus: Spektrum der Wissenschaft 9 / 2000, Seite 26
© Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!