Direkt zum Inhalt
Archäologie

Ungewöhnliche Detektivarbeit

Archäologen und Forensiker unter­suchen jahrhundertealte menschliche Überreste – und finden Erstaunliches heraus.

Was sagen Fliegeneier an Leichen über deren Zersetzungsprozess aus? Wie gelingt es, aus jahrtausendealten menschlichen Relikten auf die Lebensgewohnheiten ihrer Besitzer zu schließen, mitunter ihr gesamtes Erbgut zu entschlüsseln? Was verraten uns Pollenreste im Darmtrakt der Gletschermumie Ötzi? Welche gesundheitlichen Beschwerden hatte Pharao Tutanchamun? Und was hat es mit den Insekten im Grab der ostfränkischen Königin Editha auf sich? …

März 2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft März 2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Vielen Dank!