Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Biologie: Unglaubliches aus der Tier- und Pflanzenwelt

Stefanie Reinberger über "Warum die Gepardin fremdgeht" von Lewis Smith
Warum die Gepardin fremdgeht
Die Gepardin gilt als die treuloseste aller Großkatzen. Sie paart sich nicht nur mit einem, sondern gleich mit zwei bis fünf verschiedenen Partnern. Dafür nimmt sie weite Wege und große Risiken in Kauf: Während die Herren ihr Revier von durchschnittlich 36 Quadratkilometern nicht zu verlassen pflegen, durchstreift sie mehr als die zwanzigfache Fläche, um ihre Männer aufzusuchen. Das erfordert nicht nur eine erhebliche sportliche Leistung, sondern birgt auch Gefahren durch Begegnungen mit Löwen und Hyänen oder Infektionen mit Geschlechtskrankheiten oder Parasiten.

Dennoch führt ihr Weg zum Erfolg und trägt letztlich zur Erhaltung der schwindenden Art bei. Wissenschaftler haben bei einer Studie im Serengeti-Nationalpark in Tansania festgestellt, dass bei 43 Prozent von 47 untersuchten Würfen mindestens zwei verschiedene Erzeuger beteiligt waren. In einem Fall hatte sogar jedes von fünf Jungtieren einer Gepardenmutter einen anderen Vater. Das ist günstig für den Nachwuchs, denn der ansonsten verbreitete Brauch, die mitgebrachten Kinder der Partnerin zu töten, macht für den Gepardenmann keinen Sinn: Es könnte ja das eigene Baby sein. Gleichzeitig sorgt die Vielmännerei für eine intensive Durchmischung des Genpools und trägt so zur Arterhaltung bei...

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!