Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Serie Philosophie | Interview: "Uns bleiben die unlösbaren Probleme"

Der Münchener Philosoph Julian Nida-Rümelin über das Wesen der Philosophie, die Fortschritte der Ideen sowie die wiedergewonnene Relevanz der Disziplin für Wissenschaft und Gesellschaft.
Philosoph Julian Nida-RümelinLaden...
Spektrum der Wissenschaft: Herr Professor Nida-Rümelin, was für eine Wissenschaft ist Philosophie?

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin:
Dreierlei: Residual-, Integrations- und Orientierungswissenschaft. Aber der Reihe nach. Etwas ironisch gesprochen ist sie zuerst eine Residualwissenschaft. Residual – also das, was an Fragen übrig bleibt, die nicht in eigene Wissenschaften ausgewandert sind. Damit bleiben der Philosophie die unlösbaren Fragen.

Das klingt nach intellektueller Resteverwertung.

Man kann es auch positiver sehen. Es gibt Grundfragen, die sich nicht in das methodische Korsett einer Einzeldisziplin zwängen lassen. Also zum Beispiel die Frage nach praktischer oder theoretischer Vernunft: Was ist ein gutes Argument für etwas? Das kann kein Thema sein für eine Einzelwissenschaft, und deshalb bleibt sie der Philosophie erhalten. Dasselbe gilt für metaphysische und ontologische Fragen.

Beschäftigt sich die Philosophie immer mit denselben Fragen? Gibt es denn überhaupt Fortschritte in der Philosophie?

Sie sind Physiker. Ist Physik kein Fortschritt? Physik ist ein Kind der Philosophie. Dort, wo die Philosophie sehr erfolgreich ist, löst sich meistens ...

März 2011

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft März 2011

Kennen Sie schon …

42/2019

Spektrum - Die Woche – 42/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns der Milch, den Alpen und dem Schleim.

5/2019

Gehirn&Geist – 5/2019

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Glücksparadox. Außerdem im Heft: Der erste Eindruck, Jedes Gehirn lernt anders und Tokophobie.

09/2019

Spektrum - Die Woche – 09/2019

In dieser Ausgabe widmen wir uns kosmischen Treffern, Virunga und der Resilienz.

Lesermeinung

4 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!