Direkt zum Inhalt

Südhimmel: Unsere nächsten Nachbarn

Von Alpha Centauri hat jeder schon einmal gehört. Aber um ihn sehen zu können, müssen Sie auf die Südhalbkugel der Erde reisen!
Kreuz und KentaurLaden...
Welcher Stern ist uns am nächsten? Wenn Sie diese Frage stellen, werden die meisten Menschen die Antwort am nächtlichen Firmament suchen. Aber des Rätsels Lösung ist natürlich: unsere Sonne. Lassen wir sie einmal außen vor und stellen die Frage erneut. Diesmal ist die richtige Antwort: ein Stern, der hoch am Winterhimmel der südlichen Erdhalbkugel steht. Sirius scheint ein viel versprechender Kandidat zu sein – schließlich strahlt er hell, also sollte er nicht allzu weit entfernt sein. Sirius erreicht –1,4te Größe und ist in der Tat einer der nächsten Sterne. Allerdings trennen uns von ihm immer noch 8,6 Lichtjahre, andere sind uns noch näher.
Juli/August 2007

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute Juli/August 2007

    Kennen Sie schon …

    August 2020

    Sterne und Weltraum – August 2020

    SpaceX im All: Erster Raumflug mit Astronauten - Gezeiten im Kosmos: Wie Gravitation die Muskeln spielen lässt – Dunkle Energie: Leere verrät Neues über das Nichts - Astrofotografie: Planetarische Nebel im Sternbild Schwan - Schweifsterne: Rückblick auf das Kometenjahr 2019

    Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

    Spektrum Kompakt – Exoplaneten - Wie die fernen Begleiter entstehen

    Sind wir allein im Universum? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Bisher ist unsere Suche nach Außerirdischen erfolglos geblieben - doch ferne Exoplaneten könnten sich als Oase des Lebens herausstellen. Begleiten Sie uns auf eine Reise in die habitablen Zonen fremder Sonnensysteme.

    Oktober 2016

    Sterne und Weltraum – Oktober 2016

    Homogene Kometenkerne • Schrammen um Mare Imbrium • Erster Gaia-Sternkatalog • Planet von Proxima Centauri • Neptun

    Lesermeinung

    Beitrag schreiben

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!