Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Forschung Aktuell: Verhängnisvoller Direktangriff

Bei multipler Sklerose zerstören Immunzellen die Umhüllung von Nervenfasern. Nach neueren Erkenntnissen attackieren einige von ihnen aber auch die Nervenzellen selbst und lassen sie absterben. Jetzt haben Forscher die Übeltäter identifiziert.
Multiple Sklerose
Die multiple Sklerose zählt zu den häufigsten chronisch entzündlichen Erkrankungen des Zentralnervensystems. In Deutschland leiden mehr als 100 000 Personen daran – darunter zwei Drittel Frauen. Zwar stammen erste medizinische Beschreibungen schon aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, doch ist die Erkrankung bis heute nicht vollständig verstanden. Auch eine Heilung gibt es bislang nicht – nur Therapien, welche die Symptome lindern und das Fortschreiten hinauszögern können ...

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Die Urin-Revolution

Spektrum der Wissenschaft – Angriff auf den eigenen Körper

»Spektrum der Wissenschaft« berichtet im Artikel »Angriff auf den eigenen Körper«, wie Autoimmunerkrankungen entstehen. Außerdem im Heft: Raumzeitteilchen im Labor, wie Wespen Kakerlaken als Wirt verwenden sowie das Henne-Ei-Problem der Plattentektonik.

Spektrum der Wissenschaft – Das Immunsystem: Das Immunsystem

Das Immunsystem: Wie es unsere Gesundheit schützt – und bedroht; Grippe - Der blinde Fleck in unserer Abwehr • Immuntherapie - Mit eigenen Zellen gegen Krebs • Zöliakie - So entsteht die Glutenunverträglichkeit

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!