Direkt zum Inhalt

Wahrnehmung: Virtuelle Realität zum Anfassen

Forscher am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen erkunden die menschliche Wahrnehmung per Hightech: Um das Teamwork der Sinne realitätsnah zu testen, schicken sie ihre Versuchspersonen auf Expedition durch virtuelle Welten.
Vor mir liegt ein langer Tunnel, mit verschwommenen Mustern an den Wänden. Ich taste mich langsam vorwärts. Nach ein paar Metern wird schlagartig alles schwarz um mich herum. Wie aus dem Nichts fordert mich eine Stimme auf, mich umzudrehen. Im Tunnel schwebt nun eine Kugel, die meinen Handbewegungen gehorcht. Ich soll sie dort platzieren, wo ich glaube losgelaufen zu sein – kein Problem.
Was wie ein Drogentrip klingt, ist Grundlagen­forschung der Abteilung für Kognitive Humanpsychophysik am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen ...

Kennen Sie schon …

Algorithmen im Alltag

Spektrum Kompakt – Algorithmen im Alltag

Sie unterstützen bei der ärztlichen Diagnose, bringen Filmstars ins Kino, die nie am Set waren, steuern im Hintergrund, was wir als Empfehlungen auf unseren Monitoren sehen, und vieles mehr: Algorithmen, klar formulierte Abfolgen einzelner Schritte in Programmen, stecken überall in unserem Alltag.

Science not fiction - Die Welt der Technik

Spektrum Kompakt – Science not fiction - Die Welt der Technik

Ist das noch Sciencefiction oder schon Realität? Bei manchen technischen Fortschritten erleben wir gerade den Übergang. Und auch wenn Warp-Antrieb oder Städte im All noch auf sich warten lassen: Die theoretischen Grundlagen werden längst in der Wissenschaft diskutiert.

5/2021

Spektrum der Wissenschaft – 5/2021

In dieser Ausgabe widmet sich Spektrum der Wissenschaft dem Thema Darwin und Evolution. Außerdem im Heft: Reise zu dem Zwergplaneten Ceres; wie neuronale Netze helfen, unser Gehirn zu verstehen; Süßwasser: Wird unsere Lebensgrundlage knapp?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!