Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Shuttleflüge zur ISS: Volles (Shuttle-)Programm!

Die Außerdienststellung der Raumfähren ist beschlossene Sache. Doch davor müssen sie nochmal ran – um die Internationale Raumstation zu vollenden!
Laden...
Die Ära der amerikanischen Spaceshuttles, die mit dem Start der Columbia am 12. April 1981 begann (AH 10/2006, S. 30), nähert sich unaufhaltsam ihrem Ende. Dem unvoreingenommenen Beobachter mag diese Behauptung allerdings ein wenig seltsam vorkommen, denn nach mehrjähriger Betriebspause und Probestarts in der Folge des Columbia-Absturzes nimmt die Taktung der Flüge jetzt wieder kräftig zu. Doch das ist nur scheinbar ein Widerspruch, denn seit die Verbesserungen am Shuttlesystem erprobt sind und sich bewährt haben, geht es im bemannten Raumfahrtprogramm der USA endlich wieder zügig voran. Drei Flüge haben seit dem Unglück der Columbia bislang stattgefunden: STS-114, die »Return to Flight«-Mission unter dem Kommando von Eileen Collins im Juli und August 2005, STS-121, geleitet von Steven Lindsey im Juli 2006, und im September STS-115, die »Return to Assembly«, mit Brent Jett auf dem Chefsessel.
Januar/Februar 2007

Dieser Artikel ist enthalten in astronomie heute Januar/Februar 2007

    Lesermeinung

    Beitrag schreiben

    Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

    Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!