Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Hirnforschung: Vom Stress zum Fieber

Psychische Belastungen lösen physische Reaktionen aus wie etwa einen Anstieg der Körpertemperatur. Forscher stießen nun auf einen Hirnschaltkreis, der diese stressbedingte Wärmeproduktion kontrolliert.
FieberthermometerLaden...

Sie betreten die Bühne, um vor einem großen Publikum zu sprechen. Ihr Herzschlag und Ihr Blutdruck steigen, Sie atmen schneller, Ihre Handflächen schwitzen. Ihr Körper reagiert mit einem alten evolutionären Programm, um der drohenden Gefahr entweder zu trotzen oder schnell wegzurennen. Hierzu gehört auch der Anstieg der Körpertemperatur. Bei viele Säugetieren, vom Nager bis zum Menschen, kann emotionaler Stress ein solches psychogenes Fieber auslösen. Welcher neuronale Mechanismus steckt dahinter?

Die Arbeitsgruppe von Kazuhiro Nakamura von der japanischen Universität Nagoya erforscht seit Jahren diese psychisch induzierte Hyperthermie. Dabei suchen die Forscher nach dem neuronalen Schaltkreis, der das braune Fettgewebe kontrolliert. Letzteres kann bei Bedarf Wärme erzeugen. 2011 hatten die Wissenschaftler beobachtet, dass die stressbedingte Hyper­thermie gedämpft wird, wenn sie die im braunen Fett reichlich vorhanden beta-3-adrenergen Rezeptoren blockieren.

Bereits 2004 konnte die Arbeitsgruppe durch Markierungsexperimente bei Ratten die neuronale Verknüpfung des braunen Fettgewebes mit bestimmten Zellgruppen des Hirnstamms aufspüren …

September 2020

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum der Wissenschaft September 2020

Kennen Sie schon …

Berufsleben - Mehr als Geldverdienen

Spektrum Kompakt – Berufsleben - Mehr als Geldverdienen

Die Zeiten der klassischen Bürozeiten und der strikten Trennung von Arbeit und Privatleben sind für viele Menschen Vergangenheit - längst durchdringen sich beide Bereiche. Wie gehen wir sinnvoll damit um?

36/2020

Spektrum - Die Woche – 36/2020

Gesund altern? Allen voran fünf Faktoren sorgen für ein gesundes langes Leben. Außerdem in dieser Ausgabe: Wie Honig wirkt und welche Länder bereits Covid-19-Impfstoffe vorbestellt haben

10/2020

Gehirn&Geist – 10/2020

In dieser Ausgabe beschäftigt sich Gehirn&Geist mit dem Zeitdruck und dessen Auswirkungen. Außerdem im Heft: Autismus beginnt tief im Gehirn, Kommunikation – Wie Kinder Ironie verstehen, Hirnimplantate - Bin ich das noch?

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!