Direkt zum Inhalt
Login erforderlich
Dieser Artikel ist Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe frei zugänglich.

Gesichter sehen: Von Sinnen: Der wahre Da-Vinci-Code

Was haben Abraham Lincoln und die Mona Lisa gemeinsam? Sie helfen tatkräftig mit, die Geheimnisse unserer visuellen Wahrnehmung zu lüften.
Der spanische Maler El Greco (um 1541–1614) stellte Figuren und Gegenstände häufig unwirklich in die Länge gezogen dar. Ahnungslose Kunsthistoriker vermuteten, dass der Künstler an einem Sehfehler litt – Astigmatismus lautete die posthume Ferndiagnose. Zu Deutsch: Stabsichtigkeit. Demnach wären Hornhaut oder Linsen seiner Augen horizontal stärker gekrümmt gewesen als vertikal, wodurch das auf die Retina fallende Bild falsch proportioniert gewesen sei. Doch diese Hypothese ist absurd ...
Juli/August 2007

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Juli/August 2007

Kennen Sie schon …

4/2018

Gehirn&Geist – 4/2018

In dieser Ausgabe widmet sich Gehirn&Geist dem Phänomen der Selbsterkenntnis. Außerdem: Künstliche Intelligenz am Vorbild Gehirn und Zwangsneurosen bei Hunden.

10/2014

Gehirn&Geist – 10/2014

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Das und vieles mehr erfahren Sie in der neuen Ausgabe von "Gehirn und Geist" (10/2014).

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Infos
Literaturtipp

Schys, P. G., Oliva, A.: Dr. Angry and Mr. Smile: When Categorization Flexibly Modifies the Perception of Faces in Rapid Visual Presentations. In: Cognition 69(3), 1999, S. 243-265.