Direkt zum Inhalt

Vorschau Gehirn und Geist 2/2018

Heft 2/2018 erscheint am 5. Januar 2018

Ihr Hirn, sein Hirn?

Hartnäckig hält sich die Annahme, Männer und Frauen hätten grundlegend verschiedene Gehirne, die ihnen jeweils ganz eigene Charakterzüge verleihen: Sie sei redselig und einfühlsam, er eher rational und kühl. Neue Studien legen jedoch nahe, dass jedes Gehirn wie ein buntes Mosaik sowohl "männliche" als auch "weibliche" Merkmale aufweist, die sich je nach Situation verändern und anpassen.

Außerdem: Überflieger unter der Lupe, Rätsel Schizophrenie und Nasentier Mensch

1/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 1/2018

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!