Direkt zum Inhalt

Vorschau GuG 06/2016

Erscheint am 06. Mai 2016
New York Central Park

Meine Stadt und ich

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Wie beeinflusst das Zusammenleben auf engstem Raum Gehirn und Psyche? Und wie muss eine Stadt gestaltet sein, um Stress zu mindern oder auszugleichen? Der Evolutionspsychologe Robin Dunbar wirft einen Blick zurück in die Geschichte. Ihm zufolge sind wir Menschen fürs Stadtleben einfach nicht gemacht. Soziologen hingegen glauben, dass es vielmehr auf den Charakter der Stadt ankommt – Dortmund ticke eben anders als Frankfurt!

Weitere Themen:

  • Album für neuronale Stammbäume
  • Ein Schatz an digitalen Daten
  • Kulturelle Neurowissenschaft

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!