Direkt zum Inhalt

Vorschau GuG 5/2015

Erscheint am 13. April 2015

Wie Meditation wirkt

Innere Versenkung verändert nachweislich das Gehirn. Doch Meditation ist nicht gleich Meditation: Während manche Methode auf das Konzentrationsvermögen abzielt, stärken andere das Mitgefühl oder die emotionale Ausgeglichenheit. Was genau unterscheidet Fokussierung, Achtsamkeit und "liebevolle Anteilnahme" – und wie praktiziert man diese Verfahren richtig? GuG bringt Licht ins Dickicht der Meditationsforschung.

Weitere Themen:
– Bittere Kanten, süße Rundungen: Cross-sensorische Wahrnehmung
– Denken hoch zwei: Metakognition
– Quälende Erregung: Restless Genital Syndrome

4/2015

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist 4/2015

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!