Direkt zum Inhalt

Vorschau Juli/August 2010

Das Selbst im Visier
"Erkenne dich selbst!" Dieser Appell schmückte der Legende nach einst das Orakel von Delphi. Heute beschäftigen sich auch Psychologen mit dem Thema Selbsterkenntnis: Denn jeder Mensch besitzt eine Vorstellung von sich, macht sich in vielerlei Hinsicht ein Bild über die eigene Persönlichkeit, über seine Stärken, Schwächen und Vorlieben. Doch wie entsteht dieses Selbstbild? Und wie beeinflusst es unser Denken und Handeln? Unterliegt es womöglich sogar systematischen Verzerrungen? Die Forschung zeigt: Das Ich ist längst nicht so stabil, wie es uns erscheint

Weitere Themen:
Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom
Entscheiden: Warum weniger oft mehr ist
Jobfrust ade!
Juni 2010

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist Juni 2010

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!