Direkt zum Inhalt

Vorschau Oktober 2009

Was uns wirklich antreibt
"Was will ich eigentlich?" So sehr wir uns das auch fragen, bleiben die Ziele unseres Handelns doch oft im Dunkeln. Fest steht: Der Mensch verspricht sich von seinem Tun – im Großen wie im Kleinen – zumeist Glück, Wohlbehagen, Freiheit. Doch Forscher haben herausgefunden, dass bewusste und unbewusste Motive überraschend wenig mit­einander zu tun haben: Was wir zu wollen glauben, entspricht nicht unbedingt dem, was uns im Innersten bewegt!

Weitere Themen:
Armut und Gehirn
Tücken der Medizinstatistik
Neurobiologie der Orientierung
Mythos "heilsames Weinen"
September 2009

Dieser Artikel ist enthalten in Gehirn&Geist September 2009

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!